Eierschwammerl und Co

Jetzt ist Eierschwammerlzeit - HURRA - Ich bin nämlich ein großer Fan! :-)

Also - wir gehen mal in den Wald... - das wäre schon mal das Optimum - oder kaufen im Geschäft unseres Vertrauens ein paar schöne Eierschwammerl. Qualitätsprüfung wie immer - sehen, riechen, tasten und schmecken! Ok - ich geb zu noch keinen Pilz im Supermarkt roh probiert zu haben, aber warum eigentlich nicht?! :-)

Nun haben wir die dreckigen Eierschwammerl (gehört zu den Pilzen der Leistlinge) hier. Und jetzt putzen - mit der Hand!!!! Und wer ein bisschen faul ist, nimmt einfach ein Sieb und wäscht die Teile unter fließendem kalten Wasser. Aber bitte nicht zu lange!!!!

Und was jetzt? - Eierschwammerl in Rahmsauce, Eierschwammerlgulasch, Eierschwammerlsuppe, sautierte Eierschwammerl am Salat, Nudelsauce mit Eierschwammerl, Rührei mit Eierschwammmerl,... egal eigentlich:
WICHTIG: Der beste Freund des Eierschwammerls ist der Thymian. Generell passen alle Kräuter die so im Wald rumlummern gut dazu.

Ich habe mich entschieden die Kurzversion der Eierschwammerl in Rahmsauce zu beschreiben:

Man nehme Zwiebel oder Schalotten. Fein gehackt mit Butter anschwitzen. Darf ruhig ein bisschen Farbe bekommen. Nun kommen die Eierschwammerl - ich bevorzuge es sie nicht zu schneiden - dazu. Ein bisschen mitrösten. Aber nicht zu lange. Schon bald mit Weißwein ablöschen und beginnen zu würzen. Bestens eignet sich Thymian, Rosmarin, Salz, wenig Pfeffer, evtl. Knoblauch. Das ganze etwas ziehen lassen und noch ein bisschen Jus dazu. Wer nicht weiß was das ist, nimmt einfach ein Suppenpulver - geht auch! Nun noch ein bisschen Sahne und ein wenig eindicken. Zum Schluss frischen Petersil dazu.

Im Gegensatz zur geläufigen Meinung - finde ich, dass eine Eierschwammerlsauce ruhig einen halben Tag "alt" sein kann! Schmeckt wie ein Gulasch einfach besser!!! :-)
Wichtig auch: Wir reden hier von EIERSCHWAMMERLsauce und nicht von eierschwammerlSAUCE!!!! ;-)

Der typische Semmerlknödel passt natürlich immer dazu. Aber man kann den auch pimpen.
Grundrezept:

1kg Knödelbrot
11 Eier
1l warme Milch

pimpen: ein bisschen Laugenbrezen statt nur Semmelbrot, Petersilie, in Butter geschwitzter Zwiebel, evtl. auch Röstzwiebel, Apfelmus,...

Und nun viel Spaß beim Schwammerlsuchen und kochen!!!