Ich frag mich oft - wie kann man 100 Jahre / 8 Generationen am Adventmarkt Glühwein verkaufen und er wird von Jahr zu Jahr bescheidener. Wo kann das enden? Bekommt man irgendwann Spiritus? Die Frage ist deshalb sehr berechtigt, weil es ja so einfach wäre. So habe ich mit meinem Team mal ein bisschen gepanscht und siehe da - suuuuuper! Also - Man nehme mal nen Rotwein! Die Regel - umso besser der Wein desto besser der Glühwein - stimmt nur bedingt. Denn wir pimpen den Glühwein ja. Schaun wir einfach drauf, dass er nicht aus dem Tetra kommt und nicht nach Essig riecht. Wein in nen Kessel und dann kommt rein: Apfelsaft, Orangensaft, Zucker, Vanillezucker, bissl Honig, Zimtstangen (Spice Willi hat da echt krasse teile die wirklich nach Zimt riechen und schmecken) und gerne auch Obst wie Mandarinen, Äpfel, Orangen, Birnen! Die Menge einfach nach Geschmack - sonst krieg ich vielleicht in Zukunft immer den gleichen Glühwein. ;-) Das ganze lässt ihr mal aufkochen. Nicht zu lange - sonst ist der "Zauber" weg! ;-) Naja - und los geht´s. Jetzt seid ihr die Glühweinkings auf jeder Party!